hochwald_08_1_1 Hochwald_2008_2_2 Hochwald_2008_2_3
Hochwald_2008_3_11
gaststube_2
hochwald_winter
blick_winter
oybinblick_sommer
lagerfeuer
historische Ansicht

Die Hochwald-Turmbaude ist auch im Winter ein eisig - schönes Erlebnis.

gebexpress
hochwald_08_1_26

geschichte_txt 

1891

Der Verein “Globus” Zittau beschließt den Bau eines steinernen Turmes auf dem Nordgipfel des Hochwaldes.

1892

Am 5. Januar 1892 sind die Projektierungsarbeiten  der Fa. Renger & Pischelt, Zittau, abgeschlossen. Grundsteinlegung am 7. Mai 1892.
Bereits vier Monate später, am 14. September 1892, wird der Turm seiner Bestimmung übergeben. Die Baukosten betrugen 19 759 Mark.
Bald entstand ein Häuschen für den Verkauf von Eintrittskarten, aus welchem die heutige Turmbaude entstand.

1932

In den ersten 40 Jahren seines Bestehens besuchten den Turm etwa 500000 Touristen!

1939
- 1945

»Flugwache« untergebracht, die etwaige feindliche Flugzeuge frühzeitig erkennen soll.

1958

Wird durch Privatinitiative einiger Funkfachleute ein Fernseh-Umsetzer auf dem Turm montiert.

1959

Übernahme und Erweiterung der Anlage durch den deutschen Fernsehfunk.

1970

Erfolgt eine bauliche Sanierung des Turmes durch Außenarbeiten.

1991
- 1992

Die Fa. Golebiowsky Oybin, führt umfassende Erhaltungsarbeiten durch. Bau einer neuen Wendeltreppe, neue Fenster und Türen. Die Gelder stammen aus Fördermitteln des Landes Sachsen und der Gemeinde Oybin.

1992

Am 15. Mai 1992 erfolgt die Schlüsselübergabe an die Bürgermeisterin von Oybin und der Turm ist für den Besucherverkehr wieder zugängig.

 

Vom 4. bis 6. September 1992 wird das hundertjährige Turmjubiläum gefeiert.

Hochwald_2008_2_5